Montag, 4. März 2013

Über 10 kg in 8 Wochen

Heute ist Montag also Wiegetag und ich hoffe ihr werdet alle eine wunderschöne Wochen haben. Meine Woche fängt jeden Montag seit Anfang Januar zumindest mit einem Grinsen an. Exakt heute ist Woche 8 meiner Yokebe Diät um und ich bin ganze 11,1 kg leichter. Ich weiß zwar nicht unbedingt genau wo, aber die Waage sagt es zumindest. 
Insgesamt muss ich hier aber noch einmal sagen: Es ist nicht Yokebe was schlank macht und die erste Yokebe Woche würde ich im Leben nicht noch einmal machen, sondern es ist eher die Erleichterung, dass man sich in Phase 1 nur Gedanken um eine Mahlzeit machen muss anstatt um 3. Außerdem gewöhnt Yokebe einen daran einfach weniger zu essen. Das ist anfangs wirklich hart aber später hilft es dabei diszipliniert zu bleiben. Ob ich mich an den Yokebeplan gehalten habe? NEIN! Ich habe Frühstück immer schon gehasst und war total genervt, dass ich mir plötzlich so einen Shake hinter kippen soll. Der schmeckt zwar lecker, aber Morgens will ich einfach überhaupt nichts haben. Ich wäre jetzt sogar in der Phase in der man 2 Mahlzeiten zu sich nimmt und die dritte durch einen Shake ersetzt - mach ich alles nicht. Das Öl was in den Shake soll lass ich komplett weg (den Frühstücksshake sowieso und heb ich mir für meine sehr oft deftig massige Mittagsmahlzeit auf. Denn dieses Bröckchen essen und niemals richtig satt sein ist gar nicht mein Ding. Also gibt es zum Mittag was ich will und so viel ich will. Das kann auch mal die Schokoladentorte von Gestern sein. Anschließend bin ich so schön satt, dass ich prima damit den Abend erreiche, abends dann den Shake und über den Tag trinke ich ca 3 Liter Cola Zero. Wer jetzt wieder meint "oooooohhhhhh nein das ist voll ungesund wegen dem Süßstoff Aspartam!!!" Nein! Ihr seid auf dem Holzweg. Aspartam wird erst ungesund wenn man ganze 50 Liter Cola Zero pro Tag trinken würde, dass das unmöglich ist, erklärt sich von selbst. Insgesamt habe ich mich bei täglichen 1000-1200 Kalorien inkl Abendshake angesammelt und es funktioniert. Wer allerdings über ausreichend Disziplin verfügt und weiß was genau er sich zu kochen hat, der braucht kein Yokebe. Wie ihr seht geht es mir wunderbar und ich denke 11.1 kg dürfen sich durchaus sehen lassen. Sport habe ich übrigens außer dem üblichen Haushalt und ein paar Situps am Morgen und Abend nicht gemacht. Damit gehe ich jetzt in Woche 9 über und mittlerweile sehe ich das Ganze nicht einmal mehr als anstrengende Diät an. Ich habe mich daran gewöhnt, fühle mich wunderbar und dadurch dass ich Mittags esse was ich will, kommen auch keine Gelüste auf.

Kommentare:

  1. Wow, herzlichen Glückwunsch!!
    Auf 11,1kg kannst du absolut stolz sein! :)

    AntwortenLöschen
  2. von mir auch Glückwunsch zu deiner Abnahme!
    Ich selbst bin auch schon seit längerem dabei, allerdings nicht mit Shakes, sondern nach der Ernährungsumstellung-und-Sport-Methode. Zum Sport komme ich allerdings kaum und bei der Ernährung funkt mir des öfteren die Schokolade dazwischen, deshalb geht es langsamer im Moment.

    Lieben Gruß
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh mein Gott!!! Wie geil ist dass denn?! Ich gratuliere dir zu deinen unglaublichen 11,1 kg. Ich bin gerade etwas baff weil ich von jedem höre das Ernährung umstellen allein nichts bringt. Sport ist das Geheimnis aber du beweist gerade das Gegenteil. Ich bin echt faul wenn ich Abends nachhause komme und noch Sport machen müsste, geht garnicht! Würdest du dein Drink trotz des eckligen Geschmackes weiterempfehlen oder meinst du, dass man das auch ohne ihn schaffen würde? Liebe Grüße Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich find Yokebe schmeckt total gut - zumindest die Classic Version, denn die Lactosefreie habe ich nie probiert. Jacky ist sogar von Almased auf Yokebe gewechselt weil Almased zu eklig geschmeckt hat und selbst sie findet, dass es gut schmeckt. Ich brauche den Shake eigentlich nur noch weil ich nie weiß was ich Abends noch essen könnte und um Mittags zu futtern was ich will. Wer also kreativ und diszipliniert genug ist um seine Mahlzeiten zu gestalten und in der Lage ist auf bspweise mein mittagliches Festmahl zu verzichten, der braucht ganz bestimmt kein Shake. Für alle anderen denen es so geht wie mir, kann ich Yokebe empfehlen solange man die vorgegebene 1. Woche mit 3 Shakes pro Tag ohne Mahlzeit NICHT einhält! Eine Mahlzeit am Tag MUSS einfach drin sein!

      Löschen
    2. Vielen Dank für die Antwort :-)

      Löschen