Mittwoch, 6. März 2013

Mein Leben als Postkarte

Ich wohne ziemlich weit weg von meinen Großeltern weshalb wir uns nur sehr sehr selten sehen. An unseren Telefongesprächen bemerkte ich aber, dass ich ihnen doch mehr fehle als sie zugeben möchten. Es macht sie traurig, dass sie nicht mitbekommen wie ich gewohnt habe und wohne, wie ich mein Leben gestalte oder wie ich mich und meinem Stil von Jahr zu Jahr verändert habe und verändere. Besonders meine Oma ist nicht mehr in Lage lange Telefonate zu führen oder Briefe mit Romanlängen zu lesen. Sie würde es gern, aber die Zeiten in denen sie sich lange auf etwas konzentrieren konnte, sind leider vorbei. Für meine Oma war ich immer der fröhliche Wirbelwind, der nicht die Beachtung bekommen hat, die sie sich für mich gewünscht hätte - und weil das eben so war, kann ich mit Stolz sagen: Ich habe die besten Großeltern der Welt! Meine Großeltern lehrten mich was richtig und falsch bedeutet, sie brachten mir bei wie man sich entschuldigt und wie man sich zu benehmen hat. Nach der Schule durfte ich jeden Tag bei Oma Mittag essen und sie konnte kochen als hätte sie nie etwas anderes gemacht. Ich durfte einfach Kind sein und das in vollen Zügen.

Und weil wir uns eben nicht so oft sehen können, sie nicht mehr mit der Konzentration und Begeisterung Texte liest wie es früher der Fall war, kam mir die Idee ihnen nun monatlich eine persönliche Postkarte zu schicken. Keine Postkarte aus dem Schreibwarengeschäft von nebenan sondern eine Fotopostkarte auf der ich drauf bin oder Dinge die mich begeistert haben oder einfach schöne oder peinliche Momentaufnahmen aus meinem Leben damit sie wieder ein Stück mehr daran teilnehmen können und sehen was mit mir und um mich herum geschieht.



Die erste Postkarte ist seit heute unterwegs. Sie wissen noch nicht was sie erwartet, aber ich hoffe sie werden sich freuen.
Oma & Opa, auch wenn ihr das hier niemals lesen werdet: Betrachtet es als kleine Liebeserklärung von eurer Enkeltochter an euch. Ich hab euch lieb!

Kommentare:

  1. Die Idee ist traumhaft schön. Meine Großeltern wohnten immer in meiner direkten Umgebung, weshalb ich das Problem nie bekam. Aber die Idee ist auch toll für Freunde, die nun weiter weg wohnen. Ich mein über so eine tolle Postkarte freut sich sicherlich so ziemlich jeder :)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine sehr schöne und sehr persönliche Aktion. Toll. Wie machst Du die Karten? Fotokarten? Selber drucken?

    Herzliche Grüße
    Daniela von zweimalB.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Poster XXL kann man persönliche Postkarten drucken. Das ist jetzt die Panorama Variante. 10 Stück (auch mit völlig unterschiedlichen Bildern) kosten irgendwas um die 8 Euro. Ärgerlich ist nur der teure Versand. Unterm Strich mit ca 13 Euro sind 10 Karten aber immernoch billiger als Postkarten aus dem Schreibwarenladen.

      Löschen
  3. Wunderschöne Idee! Soviel Liebe <3

    AntwortenLöschen
  4. Eine sehr schöne Idee! ich bin mir sicher, dass deine Großeltern sich sehr freuen werden. Lieben Gruß Miriam

    AntwortenLöschen
  5. Oh nein, wie süß!! Das bereitet mir echt Gänsehaut. Ich finde die Idee wirklich wundervoll und eventuell übernehme ich sie mal. Meine Eltern wohnen auch rund 100km von mir entfernt und würden sich sicher darüber genauso freuen wie deine Großeltern. Viel Spaß :)

    AntwortenLöschen